Dienstag, 26. Juli 2016

Sonderausstellung “Heimat bleibt- Vertriebene Familien kehren zurück”

im Schloss Krobnitz, 22.10.2016- 26.03.2017

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in einigen europäischen Ländern die deutsche Bevölkerung nahezu vollständig vertrieben und deren Vermögenswerte enteignet. In den Jahren des Kalten Krieges und eines geteilten Europas war an eine Rückkehr in die ehemaligen Heimatgebiete nicht zu denken. Doch wie veränderten die politischen Entwicklungen der Jahre nach 1989/90 diese Situation und wie sieht die Lage heute aus? Diesen spannenden Fragen widmete sich ein zweijähriges Forschungsprojekt, dessen Ergebnisse in dieser Ausstellung sowie einem Begleitbuch präsentiert und während des Kolloquiums, 22. Oktober 2016 ab 14.00 Uhr diskutiert werden.